DRK Rotkreuz-Museum Berlin e. V.
10 Jahre eigenständiger Verein

 

Der  DRK Landesverbandes Berlin musste im Jahr 2001 für seinen gesamten Verband „Insolvenz“ anmelden. Hierdurch war auch die Existenz des Rotkreuz-Museum Berlin gefährdet.

Eigeninitiative !

Der Leiter des RK-Museum Berlin Herr Hans-Joachim Trümper ergriff die Initiative und sprach nach einigen Monaten mit dem Insolvenzverwalter des DRK LV Berlin über den Fortbestand des Museum. Dieser erklärte ihm, er solle einen Verein gründen der die Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt anerkannt bekommt. Nach Gründung eines Vereines, wäre er bereit das gesamte Museumsinventar aus der Insolvenzmasse zu lösen und dem Verein zu übergeben. Damit wäre das Museum dann gerettet!

Einlagerung des Museum !

Zuerst aber mussten wir kurzfristig, an einem Wochenende, das gesamte Museumsinventar nebst Licht &,Bilderleisten sowie Stellwänden etc. abbauen und einlagern. Die Räume wurden jetzt anderweitig gebraucht.

Suche nach neuen Räumen !

Nun ging die Suche nach Sponsoren und neuen Mitstreitern los! Herr Trümper führte fast ein ganzes Jahr mit dem DRK-Präsidenten, dem Generalsekretär sowie verschiedenen anderen Gremien viele Gespräch um eine neue Heimat für das Museum zu finden. Ferner trug er sein Anliegen auch dem  DRK Präsidium in Brandenburg und Berlin vor. Nebenher verhandelte Herr Trümper noch mit den Juristen des DRK Generalsekretariates und den Juristen des DRK LV Berlin wegen einer Satzung  für das Museum und der Anerkennung durch das DRK Generalsekretariat.

Genug geredet !

Nach einem Jahr (Ende 2002) der Versprechungen, entschieden die noch für das Museum tätigen ehrenamtlichen Mitstreiter, dass sie nun den Verein gründen wollen auch ohne Ausstellungsräume in Aussicht zu haben. Hierzu schrieb Herr Trümper alle ihm bekannten älteren Rotkreuzler und alle bekannten ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter in Berlin eine Einladung zur Gründung eines DRK Rotkreuz-Museum.

Anno 2003,

es war der 29. Januar, da trafen sich 52 Rotkreuzler aus Berlin und Brandenburg um den Verein „DRK Rotkreuz-Museum Berlin e. V.“ zu gründen. Im Henry Dunant-Saal des DRK-Generalsekretariates in der Carstennstr. 58, 12205 Berlin wurde die Versammlung von Herrn Hans-Joachim Trümper eröffnet und geleitet. Herr Trümper erklärte den Anwesenden die schon im Vorfeld erledigten Formalitäten (Satzung, Wahlordnung, Beitragsordnung und die Geschäftsordnung) zur Gründung eines Vereines.

Die Anwesenden stimmten den vorgetragenen Formalitäten nach einer Aussprache zu. Somit war der Verein gegründet. Anschließend wurde noch ein Vorstand gewählt. Zum Vorsitzenden wurde Herr Hans-Joachim Trümper, zum stellv. Vorsitzenden Herr Volker Sandvoß und zum Schatzmeister Herr Stephan Topp gewählt!

38 Versammlungsteilnehmer unterschrieben spontan eine Aufnahmeerklärung.


Hans-Joachim Trümper
Vorsitzender und Museumsleiter
1. Februar 2013